mehr InformationenKÜNSTLER + MANIPULATION + INFO + SHARE + MAIL NAVIGATION INDEX
NO!art statements <<< | >>>
Geschriebenes suchen und finden im NO!art-Archiv

EINE SPRITZE IN DEN ARM

von Jack Micheline (1970)

Publiziert in: linkLurie, Boris; Krim, Seymour: NO!art, Köln 1988

Diese Burschen waren ihrer Zeit voraus, mit ihren Pin-ups und Collagen - echte Bilder, Boris und Sam. Sie waren die wahren Vorläufer der echten Pop-Art, vor den Warhols und Poons' und Dines und Rauschenbergs und Oldenburgs. Sie haben sogar Scheiße gemalt und hätten sich damit fast durchgesetzt. Boris Lurie und Sam Goodman bekamen von anderen Künstlern den Spitznamen "die Mafia Boys" ‒ ihre Vitalität und Verve unglaublich ‒ die erste echte Spritze nach der Hochkonjunktur und Pleite des abstrakten Expressionismus.
Kunst ist Geschäft und die Doom-Shows prophezeiten den Mist, der sich wie ein Veitstanz in der Kunstwelt der sechziger Jahre verbreitete ‒ ewig schade, dass die großen Kanonen ihre NO!-Scheiße nicht propagierten. Es ist ein Fest, eine ehrliche, gültige, gesellschaftliche Aussage, echte Protest-Kunst. Sie spiegelt den verzweifelten Zustand Amerikas in jener Zeit, der man nicht entkommen konnte. Und weil es sich um solche negative, echte SCHEISSE handelte, war sie gleichbedeutend mit dem Wunsch nach Bestätigung, suchend, wissend um die Dunkelheit, in der die Welt umherirrt. Echte Kunst sucht, stellt Fragen. Scheiße auf das Banner des Marktes, der Bauernfängerei und Profite, denn das ist ja die Kunstwelt, wo ein paar Leute imstande sind, den Kunstmarkt zu beherrschen, und die Kunst um des Gewissens willen zu manipulieren und zu zerstören. Scheiß auf alle, die nicht interessiert sind an der Kunst, sondern nur am Gewinn, den die Künstler mit Schweiß und Blut erarbeiten.
Boris sitzt in seinem Loft auf der Eastside, von Geschichte umgeben: die Aussagen der NO!-Künstler gehören zur echten Kunstgeschichte, zusammen mit den Filmen der Marx Brothers und der Three Stooges. Ich danke den beiden für alles, was sie für uns getan haben, auch wenn Sam nicht mehr unter uns ist. Sie verdienen eine Menge Dankbarkeit von uns allen. Ich hoffe, dass im Laufe der Zeit mehr Menschen ihre Arbeit sehen werden, dass sie sich daran freuen und über die Welt lachen werden. Sie haben es gemacht und nur darauf kommt es an. Uns allen eine Spritze in den Arm und schönen Dank Euch beiden.

JACK MICHELINE: Gehörte zur Basis der Beatnicks zusammen mit Allen Ginsburg, Ferlinghetti und Kerouac. Kompromißloser nomadisierender Straßenkünstler.

©  http://text.no-art.info/de/micheline_spritze.html